Ausgleichssport wird immer wichtiger

Die Erkenntnis, dass ein Ausgleichssport extrem wichtig ist, hat sich in weiten Kreisen der Bevölkerung durchgesetzt. Insbesondere Sportarten wie das Fitness Boxen werden immer beliebter. Obwohl der sportliche Faustkampf immer noch eine von Männern beherrschte Domäne ist, verzeichnen die Anbieter in letzter Zeit eine steigende Zahl von weiblichen Teilnehmern.
Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, ist eine gründliche Einweisung Voraussetzung. Das gilt umso mehr, wenn der Neuling später die Auseinandersetzung mit echten Gegnern sucht und nicht nur gegen Punchingball und Sandsack schlagen will.

Weitere Infos zum Thema Fitness Tipps im E-Book bei www.trendfit.net.

Ein professioneller Trainer ist unerlässlich

In diesem Fall ist ein professioneller Trainer unerlässlich. Neben der Auswahl des richtigen Schuhwerks und der Boxhandschuhe müssen Beinarbeit und Schlagtechniken geübt werden. Die Koordination der Bewegungsabläufe stellt den Anfänger häufig vor große Probleme. Gerade beim Boxen kommt es mehr auf die Koordination der Bewegungsabläufe als auf Kraft an. Die grundlegenden Techniken müssen aus dem Effeff beherrscht werden, da sich sonst ein schlechter Kampfstil einschleicht, der später nur schwer wieder gut zu machen ist.

Kontinuierliches Training gehört dazu

Eine wesentliche Voraussetzung, um beim Fitness Boxen echte Fortschritte zu machen, ist kontinuierliches Training. So steigert der Sportler im Laufe der Zeit sowohl seine Kondition als auch seine Technik. Bei dieser schweißtreibenden körperlichen Betätigung wird der Trainer darauf achten, dass der Anfänger seinen Körper ausreichend mit Flüssigkeit und Mineralstoffen versorgt. Hierfür eignet sich neben Wasser und Vitaminpräparaten auch der klassische Fitness Shake. Ein durchaus gewollter Nebeneffekt des regelmäßigen Trainings ist eine deutliche Gewichtsreduzierung. Gerade wer im Kampf mit seinen Pfunden steht, sollte sich über entsprechende Einstiegsmöglichkeiten in seiner Umgebung informieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>